MENU

Leistungen

wir begleiten Sie durch alle Leistungsphasen¬† –¬† von der Ersten Idee bis zur letzten Abnahme, von 1-9…

  • 27%
    Leistungsphase 1-3
  • 66%
    Leistungsphase 4-7
  • 100%
    Leistungsphase 8-9

Entwurf Genehmigung

Von der Ideenskizze zum Konzept – egal ob es sich um ein großes komplexes Projekt handelt oder um einen kleinen Anbau: Entwurf ist immer ein Prozess.

Am Anfang stehen die Wünsche, Vorstellungen der Bauherrschaft und natürlich das Budget.  Außerdem die  äußeren Bedingungen wie Topografie, Grundstück oder Baubestand.

Wir nehmen all diese Faktoren auf – entwickeln eine Idee, setzen sie in Pläne um und versuchen dann, den Entwurf schnellstmöglich dreidimensional anschaulich zu machen. Neben dem äußeren Erscheinungsbild legen wir dabei großen Wert auf Licht und Sichtbeziehungen im Raum. Im Austausch mit Bauherren, Statiker und anderen Sonderfachleuten wird ein trag- und genehmigungsfähiges Konzept entwickelt.

Vorgespräche mit der Genehmigungsbehörde, Pläne zeichnen, die alle formalen Anforderungen erfüllen, Formblätter über Formblätter – Zusammenstellen aller Unterlagen, auch die der Fachplaner – und endlich einreichen. Dranbleiben, dranbleiben bis zur Genehmigung – das ist unser Job.

Werkplanung Ausschreibung

Damit die Idee von der ersten Entwurfsskizze auch wirklich in den Maßstab 1 : 1 umgesetzt wird, muss der Architekt - oder die Architektin - auch nach der Genehmigung im Boot bleiben. Jetzt kommt es auf jedes Detail an: wie werden die unterschiedlichen Bauteile und Materialen zusammengefügt, wie sieht das Geländer aus, wie elegant wird das Fenster, die Treppe, das Bad und, und und … wenn diese Einzelheiten nicht genau geplant und gezeichnet werden, wird’s nix. In dieser Phase sind auch alle technischen und bauphysikalischen Gesichtpunkte zu berücksichtigen und gestalterisch sauber zu integrieren. Nur mit sorgfältiger Werkplanung lassen sich auch Kosten und Termine realistisch in den Griff bekommen.

Bauleitung

Diese letzte Phase der Architektenarbeit ist entscheidend für das Endergebnis - schließlich macht sie rund ein Drittel des gesamten Leistungsbildes aus.

Bis zur Übergabe des Bauwerks sind wir ständig auf der Baustelle und achten penibel darauf, dass die Handwerker auch wirklich das bauen, was wir gezeichnet haben. Auch die unvorhergesehenen Probleme - und solche tauchen besonders beim Bauen im Bestand unvermeidlich auf - können am besten vom planenden Architekten vor Ort gelöst werden. Zu guter Letzt geht es hier auch immer um Kosten: sogfältige Qualitätskontrollen auf dem Bau und gründliche Prüfung der Handwerkerrechnungen sorgen für Kostensicherheit und vermeiden unliebsame Überraschungen.